Interview mit Ralf Schmidt (Blinden- und Sehbehindertenberatung)

Blindenberatung

Zur Eröffnung der Blinden-und Sehbehindertenberatungsstelle hat Tim Eigenbrodt Ralf Schmidt zum Thema „Blindenberatung“ interviewt:

Tim Eigenbrodt: Mir gegenüber sitzt Ralf Schmidt, der in meinem Ladenlokal „Happy mit Handykap“ eine Blindenberatung anbietet.

Ralf, wie hast du die Eröffnung erlebt?

Ralf Schmidt: Am Anfang hatte ich die Befürchtung, dass zur Eröffnung niemand kommen würde. Aber meine Bedenken waren unnötig. Es kamen sowohl Menschen, die sich aus eigenem Interesse informieren wollten, als auch Vertreter der Stadt und der Presse. Alles in allem war es eine sehr schöne Eröffnung. Mir hat es sehr viel Freunde gemacht.   

Tim Eigenbrodt: Du hast selbst ein eingeschränktes Sehvermögen. Sicher kannst du gerade deshalb anderen Menschen mit ähnlichen Schwierigkeiten besonders gut helfen?

Ralf Schmidt: Ja, das stimmt. Seit 2002 sind meine Sehnerven so beschädigt, dass sich mein Leben in ganz wesentlichen Bereichen geändert hat. In den vergangenen Jahren hatte ich mit dieser Einschränkung aber bei Weitem nicht nur negative Erlebnisse. Ich kann von sehr viel schönen Erfahrungen berichten, die mir Zuversicht und Kraft schenken. In der Blindenberatung kann ich deshalb vermitteln, wie man sich mit kleinen Tricks trotz Blindheit oder stark eingeschränktem Sehvermögen sicher fühlen und vor allem eigenständig und flexibel sein kann.

Da es sehr viele Formen und Ausprägungen von eingeschränktem Sehvermögen und ebenso viele verschiedene Hilfestellungen für den Alltag gibt, habe ich eine Ausbildung zum Blindenberater gemacht.

Tim Eigenbrodt: Zu welchen Themen kannst du als zertifizierter Blindenberater Hilfestellung leisten?

Ralf Schmidt: Über meinen persönlichen Erfahrungshorizont hinaus kann ich z.B. über finanzielle Unterstützung informieren oder über praktische Hilfsmittel und woher man sie bekommt. Ich bin aber weder Jurist noch Arzt, deshalb leite ich meine Kunden zu rechtlichen und medizinischen Fragen gerne an entsprechende Stellen weiter.

Tim Eigenbrodt: Wann findet die Beratung immer statt?

Ralf Schmidt: Das Beratungsangebot findet immer am zweiten Mittwoch im Monat von 10 Uhr bis 13 Uhr bei Happy mit Handykap auf der Solinger Straße 32 in Langenfeld statt. Ich freue mich, Sie in den Räumlichkeiten bei Happy mit Handykap begrüßen zu dürfen. Die Termine der Beratungen finden Sie auf der Homepage von Happy mit Handykap: www.happy-mit-handykap.com oder im Schaufenster. Natürlich können auch Beratungstermine außerhalb der Geschäftszeiten vereinbart werden.